Fahrwerks-
abstimmung

Fahrwerksabstimmung

Eine Grundabstimmung des Fahrwerks erfolgt in unserer Werkstatt. Radlast verwiegen und das Fahrzeug einstellen ist Grundvoraussetzung um am Fahrwerk arbeiten zu können. Jedoch ist das im Motorsport leider keine ausreichende Abstimmung für die Rennstrecke. Man kennt das: jede Rennstrecke hat andere Gripverhältnisse als eine andere. Man muss das Fahrwerk für jede Strecke vor Ort individuell anhand der Reifenkennwerte Luftdruck und Temperaturverlauf anpassen.

Ein paar Minuten mehr Sturz, halber Millimeter weniger Nachspur, Druckstufe ändern, Fahrzeughöhe absenken/anheben, Stabi härter/weicher: die Stellschrauben am Fahrwerk sind zahlreich. Hinzu kommt der Fahrer: ein unruhiges Lenkverhalten, ein mehrfaches Einlenken und das falsche Lenkverhalten führen zu einer Fehlinterpretation des Fahrwerks, man meint das Fahrwerk funktioniert nicht. Dann wieder die Datenaufzeichnung bemühen. Am Fahrstil arbeiten.

Nun ist der Fahrer soweit das bisherige Potential des Fahrzeugs auszunutzen. Jetzt kann man wieder am Fahrwerk drehen, den Fahrer auf das nächste Niveau heben. Motorsport ist eine Präzisionsarbeit die kein Ende kennt. Es geht immer etwas schneller als man denkt…

 

  1. Dimensionierung eines Rennfahrwerks, Stoßdämpfer und Federn
  2. Einstellen des Fahrwerks zum Fahrzeug mit Radlast verwiegen
  3. Einstellen der Achsgeometrie nach Erfahrungswerten
Fahrzeugabstimmung

Fahrwerksabstimmung auf der Rennstrecke

Termin vereinbaren